Was genau ist der Wattwurm und welche Aufgaben hat er?

Die wohl auffälligsten Tierspuren, die das Wattenmeer überhaupt zu bieten hat sind die Kothaufen des Wurms: Des Wattwurms, der auch Sandpirwurm oder Köderwurm genannt wird. Der Wattwurm ist ein entfernter Verwandter des Regenwurms. Er ist zehn bis 20 cm lang und 0,5 bis1 cm dick. Die Farbe der jungen Wattwürmer ist eher braun und die Farbe der alten Tiere fast schwarz. Der Wattwurm gräbt seine Gänge in L- Form oftmals bis zu 30 cm tief und hinterlässt am Ende seines Ganges kleine, geringelte Kothaufen. Meistens wohnen die Wattwürmer viele Monate in ihren Gängen.

Zurück