Welche Inseln kennst du in Nordfriesland?

Sylt, Föhr und Röm.

Wie schützen sich die Menschen auf den Inseln vor einer Sturmflut?

Die Menschen schützen sich dann mit Dämmen. Ein Damm ist eine Sandaufhäufung. Dämme dienen aber auch demVerkehr, zum Beispiel der Hindenburgdamm,über den man mit der Bahn nach Sylt fahren kann. Ganz wichtig ist der Deichbau. Da der Meeresspiegel stieg und es immer wieder zu Sturmfluten kam, mussten die Nordfriesen Deiche bauen, die das Nötigste schützen sollten, zum Beispiel das Haus, Vieh und Land. Als Baustoff wurde Marschboden verwendet.

Zurück