Wer sind die Feinde der Strandkrabben?

Die Feinde von Strandkrabben sind: Möwen, Austernfischer und Eiderenten. Besonders, wenn die Krabbe ihr Panzerkleid, das sie normalerweise ganz gut schützt, wechseln muss, weil es ihr zu klein geworden ist. Sie häuten sich also. Haben sie ihren Körper aus der engen Hülle befreit, schlucken sie erst mal Wasser. Dadurch dehnen sie ihre neue, weiche Haut. In den ersten Tagen der Häutung sind die Krabben weich und empfindsam und ein leichtes Opfer für ihre Feinde. Sogar ihre eigenen Artgenossen fangen an, sie zu verfolgen und zu essen. Wenn sie sich unter Steinen oder im dichten Seegras verstecken, findet sie der Austernfischer mit seinem spitzen Schnabel nicht.

Wie bewegen sich die Strandkrabben?

Die Strandkrabben bewegen sich im Seitwärtsgang vorwärts.

Zurück