Schulhof: Bemalung und Gestaltung

13.10.2007 Annika Saar ist Klassenlehrerin in der Klasse 2 der Wanderuper Grundschule. Seit vier Jahren sind die Hüpffelder und Spielflächen auf dem Asphalt des Schulhofes nicht bemalt und gestaltet worden. Außerdem waren sie verwittert, und teilweise wurde der Asphalt erneuert bzw. ausgebessert. Deshalb waren die Spielflächen für die Kinder nicht mehr sichtbar und auch nicht mehr zu benutzen.

Annika Saar beschloss, gemeinsam mit freiwilligen Kindern, Eltern und Hausmeister Heinrich Andresen eine „Malaktion“. Sie ließ schon einige Tage vorher die Aktion in das Hausaufgabenheft schreiben, so dass alle Bescheid wussten.

 

Beim Bemalen des Schulhofes. Rechts stehend Annika Saar.

 

Hausmeister Heinrich Andresen bereitete alles vor und fegte die zu bemalenden Flächen sauber. Am Nachmittag des letzten Schultages vor den Herbstferien war es so weit. Fast die gesamte Klasse und einige Eltern waren dem Aufruf gefolgt, und dann wurde mehrere Stunden lang gemalt, und zwar Hüpfe-und Kästchenspiele, Ballwurfspiele und alles, was man zum Spielen in den Pausen verwenden kann. Allen machte es sichtlich Spaß, dabei kam die Farbe auch auf die Hände und die Kleidung. Es herrschte strahlender Sonnenschein, und dabei macht das Arbeiten im Freien bekanntlich besonders viel Spaß.
Jürgen Röh

zurück