Kinderfest an der Grundschule

03.06.05 Riesiges Glück mit dem Wetter hatten alle beim Kinderfest in Wanderup: Während der Veranstaltung schien die Sonne, davor und kurz danach regnete es heftig. Auch sonst war Schulleiter Peter Franke mit dem gesamten Ablauf sehr zufrieden. Dafür sorgten viele helfende Hände, besonders die Eltern.

 

Start zum Umzug auf dem Schulhof der Grundschule. In der Mitte (mit Krawatte) Schulleiter Peter Franke

 

Wegen der instabilen Wetterlage fanden die Königsspiele am Vormittag nicht wie in den Vorjahren auf dem Sportplatz statt, sondern um die Schule herum und im Schulgarten. Diese Entscheidung empfanden alle als sehr positiv, denn alles war überschaubarer und familiärer. Außerdem hätte man bei plötzlich einsetzendem Regen in die Räumlichkeiten der Schule ausweichen können.

 

Beim Zielwerfen auf die Klappfiguren

 

Die Königsspiele fanden in bewährter Form statt: Alle Kinder durchliefen 10 verschiedenen Spielstationen, bei denen es auf Geschicklichkeit und auch Glück ankam. Dann wurde klassenweise ausgewertet, und die Königspaare standen fest.

Klasse 1: Shaline Hermanni und Niels de Payrebrune, Klasse 2: Maibritt Johannsen und Timo Rottschäfer, Klasse 3: Anna Leah Bundtzen und Bedri Gümüs, Klasse 4a: Sarah Lea Möller und Leander von Essen, Klasse 4b: Stine von Holdt und Lars Paulsen.

Der Nachmittag begann mit einem Umzug durch das Dorf, angeführt vom Spielmannszug Rödemis. Hier durften die Königspaare, mit Krone und Schärpe geschmückt, jeweils ihre Klasse anführen.

Eine besondere Attraktion war in diesem Jahr der Clown Mücke. Zunächst bot er eine Aufführung, danach formte er Tierchen aus Luftballons, zunächst für die über 100 Schulkinder, dann aber auch für Eltern, Großeltern und Geschwister. Insgesamt stellte er ca. 250 Tierchen her. Dazu blies er jeden Ballon mit dem Mund auf, und dann folgte das Formen des jeweiligen Tierchens.

Es gab an diesem Nachmittag viele weitere freiwillige Spielstationen, an denen sich die Kinder vergnügen konnten. Auch für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt.

Schulleiter Peter Franke bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieses schönen Kinderfestes beigetragen hatten, besonders bei den Sponsoren Elektro-Paulsen für die großzügige Geldspende für den Spielmannszug, bei der Firma MBW, Inhaber Walter Both, für die Bereitstellung der Popcornmaschine mit Inhalt und einer Mitarbeiterin für die Bedienung, wobei der Erlös dem Kinderfest zu Gute kam, weiter der Firma Honnens für ihre Eis-Slush-Maschine, die kostenlos mit Inhalt zur Verfügung gestellt wurde. Es gab Kuchenspenden von den Eltern, und eine ansehnliche Geldsumme befand sich in den Spendendosen, die bei den Wanderuper Geschäftsleuten aufgestellt worden waren.

Den Abschluss bildete die Preisverteilung. In diesem Jahr erhielten die Klassen 1 bis 3 Pausenspiele. Nur bei der 4. Klasse durften sich die Kinder in der Reihenfolge ihrer Platzierung einen Preis aussuchen.

Jürgen Röh

 

 

Eindrücke von den Königsspielen des
Kinderfests der Grundschule 2005.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittags dann der Umzug durch das Dorf

 

 

 

 

 

zurück